Die Maritime Offshore Group und die Lloyd-Offshore Bremerhaven vereinbaren eine Überkreuzbeteiligung beider Unternehmen

Die in Bremen beheimatete Maritime Offshore Group GmbH (MOG) und die Lloyd Offshore Bremerhaven, eine Tochter der Lloyd Werft AG, haben eine Überkreuzbeteiligung durchgeführt. Das neue Unternehmen Lloyd Offshore Bremerhaven soll die Kompetenzen beider Muttergesellschaften bündeln, um eine starke Marktposition für die Etablierung von technischen und logistischen Dienstleistungen und der Herstellung von Offshore-Bauten bzw. Komponenten zu ermöglichen.
Die Maritime Offshore Group bietet für den Offshore-Sektor eine neue Generation von Fundamenten für Windkraftanlagen an, die sich durch besondere Wirtschaftlichkeit auszeichnen. Die Kompetenz der Lloyd-Werft im Stahlbau wird es ermöglichen, mit einer ganzen Produktfamilie an Fundamenten, die für unterschiedliche Wassertiefen und Windkraftanlagentypen ausgelegt wurden, schnell ein bedeutender Zulieferer zu werden und eine gute Marktposition erlangen. Über eine strategische Partnerschaft mit der zum ThyssenKrupp Konzern gehörenden ThyssenKrupp Mannex wird der weltweite Vertrieb der neuen Fundamente durchgeführt.
Zusammen mit der Produktion der Fundamente gehen Leistungsangebote für die Wartung von Fundamenten auf See einher. Die erheblichen technischen Kompetenzen beider Unternehmen ermöglichen auch hier das Erlangen einer vorteilhaften Marktposition.

Zurück